Onsite-Personalisierung - Glücklichere User und mehr Umsatz


Menschen sind verschieden. Manch einer von uns ist eher unsicher und denkt lange über Entscheidungen nach, andere sind zielstrebig und entscheidungsfreudig. Deswegen braucht auch jeder von uns eine Beratung, die auf unsere individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.


Personalisierung


Warum brauchen wir Personalisierung?


Im Gegensatz zu früher finden heutzutage geschäftliche Interaktionen zum Großteil digital statt. Dabei ersetzen technische Hilfsmittel zwar den Gang in den stationären Einzelhandel, jedoch wird das Einkaufserlebnis dadurch häufig unpersönlich. Denn: der zwischenmenschliche Austausch, die Beobachtungsgabe und Intuition eines guten Verkäufers fallen online weg.


Onsite-Personalisierung ermöglicht auch im digitalen Raum eine Kundenansprache, die sehr nah an das persönliche, zwischenmenschliche Verhältnis herankommt. So kann auch im Zeitalter der Digitalisierung gezielt auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse von Kunden eingegangen werden.



Was sieht die Studienlage aus?


Die Sicht Deiner User:

  • 91% der User tätigen Käufe lieber auf Plattformen, die ihnen personalisierte Angebote und Empfehlungen anbieten.

  • 74% der User sind unzufrieden, wenn der Content nicht personalisiert ist.

  • 48% der User geben mehr Geld für ein personalisiertes Shopping-Erlebnis aus.


Die Anbietersicht:

  • 90% der Anbieter schätzen Personalisierung als essentiell ein.

  • 25% -ige Steigerung des Umsatzes ist auf Personalisierungsmaßnahmen zurückzuführen.

behavioral economics data science



ABER:

  • nur 28% der Unternehmen investieren in Personalisierung, obwohl diese maßgebliche Auswirkungen auf den Umsatz hat.






Erfolgreiche Personalisierung - Was wird benötigt?


Für eine effektive Onsite-Personalisierung solltest Du vor allem eines tun: KNOW YOUR CUSTOMER!

Dazu solltest Du Dir Fragen wie diese stellen:

  • Wie verhalten sich Deine User auf Deiner Seite?

  • Surfen sie mobil oder auf einem Desktop?

  • Von welchem Channel kommen sie auf Deine Website und auf was ist ihre Landingpage?

  • Welche sozio- und demographischen Merkmale haben sie?

  • Sind sie neue User oder haben sie Deine Seite schon einmal besucht?

  • Besuchen Deine User die gleiche Produktdetailseite mehrfach?

  • Lesen sich Deine User Produktdetails genaustens durch oder legen sie Produkte direkt in den Warenkorb?

  • ...


Dabei gilt: Je mehr Fragen Du beantworten kannst, desto besser! Denn: Es ist immer von Vorteil Deine User so gut wie möglich zu kennen.



Personalisieren: Ja. Aber wie denn nun?


Es gibt unzähligen Maßnahmen, die zur Personalisierung eingesetzt werden können. Die wichtigsten haben wir hier für Dich zusammengefasst:


Pop Up Messages

... erwecken Aufmerksamkeit, sind jedoch mit Vorsicht zu genießen!


Im idealen Moment können Pop Ups mit der richtigen Message die Aufmerksamkeit der User auf sich ziehen und so einen gewünschten Weg aufzeigen. Ob es ein Hinweis auf Sales Produkte ist, wenn die User eine Seite mit einem teuren Produkt verlassen möchten, oder ein Hinweis auf Sale Angebote, die Möglichkeiten für das Einsetzen von Pop Ups sind vielfältig. Wichtig ist: Sei vorsichtig im Einsatz von Popups. Sie können schnell als nervig betrachtet werden.


Dynamische Contentanpassung

... hilft den Usern auf ihrem Weg durch Deine Website!


Informationen. Informationen. Informationen. Auf ihrem Weg durch eine Seite werden User mit Infos überhäuft. Hilf ihnen die richtigen herauszufiltern, indem Du die relevanten Inhalte hervorhebst oder ausblendest, was nicht gebraucht wird.


Empfehlungen

... nur relevante Inhalte halten die User in Deinem Shop!


Deine User waren schon mal bei Dir und Du kennst ihre Interessen? Zeige ihnen Produkte, die User mit ähnlichen Interessen gut finden, an denen er oder sie selbst schon Interesse gezeigt hat oder Trend Produkte aus den letzten Tagen.


Personalisierte Ansprache

... schärft das Bewusstsein und schafft eine persönliche Note!


User sind Bestandskunden und mit ihrem Account eingeloggt? Begrüße sie namentlich! Dadurch fühlen sie sich persönlich angesprochen, was sowohl ihre Aufmerksamkeit schärft als auch ihre Bindung zum Shop stärkt. Aber nicht nur das solltest du personalisieren: Verschiedene Kundentypen können in bestimmten Situationen sehr unterschiedlich reagieren. Deswegen ist eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Ansprache entscheidend.


Beispiel:

Bestimmt hast Du diesen Hinweis schon des Öfteren in Online-Shops bemerkt:

„Dieses Produkt sehen sich gerade besonders viele User an."

Was man dabei bedenken muss: Je nach Kundentyp kann sich diese Information sowohl positiv als auch negativ auf die Gefühlslage der User auswirken. Manche User könnten sich in ihrer Kaufentscheidung bestärkt fühlen, weil sie davon ausgehen, dass dieses Produkt derzeit besonders beliebt ist. Bei anderen könnte dieser Hinweis dazu führen, dass sie sich unter Druck gesetzt fühlen, weil sie befürchten, dass das Produkt bald nicht mehr erhältlich sein wird.

Deshalb ist es besonders wichtig, genau zu wissen, wie sich Deine User in den verschiedenen Momenten fühlen, um sie dann individuell ansprechen zu können.



Dies waren nur einige Beispiele für Maßnahmen zur Personalisierung Deiner Website. Es gibt aber VIELE MEHR…



ABER: Testen, testen, testen

ecommerce onsite-personalisierung

Auch wenn sich die vorgestellten Maßnahmen in der Vergangenheit bewährt haben, ist es unumgänglich, ihren Erfolg in Bezug auf das spezifische User Segment zu testen. Aus diesem Grund sind AB-Tests unabdingbar, um die Performance der Maßnahmen zu überprüfen und den Mehrwert der Onsite-Personalisierung zu ermitteln.




Denn:

Without data, you‘re just another person with an opinion." - W. Edwards Deming (Statistiker, Professor, Autor)


Lessons learned – Das solltest du wissen

Um Deine User langfristig in Deinem Shop zu behalten und Dich von der Konkurrenz abzuheben, ist Onsite-Personalisierung heutzutage ein Muss. Dennoch ist es wichtig auch die Wirksamkeit Deiner getroffenen Maßnahmen zu testen. Solltest Du professionelle Hilfe beim Implementieren und Auswerten von Daten brauchen, sind wir natürlich gerne für Dich da.

online-personalisierung



Want to know more?

Du möchtest mehr darüber erfahren, wie wir bei brytes das Shopping-Erlebnis Deiner User personalisieren? Dann klicke hier für nähere Informationen oder kontaktiere uns direkt unter info@brytes.de.


What do we do?

Brytes macht Online-Personalisierung empathisch. Mit unserer digital empathy engine erkennen wir digitale Körpersprache Deiner User und unterstützen sie auf ihrer Customer Journey. Mit unserer Hilfe entscheiden sich Deine Kunden leichter und sind zufriedener mit ihrer Auswahl. mehr erfahren



Behind this article

Werkstudent Behavioral Economics

Als Werkstudentin im Bereich Behavioral Economics analysiert Eleni das individuelle Nutzerverhalten in digitalen Umgebungen und unterstützt mit den gewonnenen Erkenntnissen die psychologische Konzeptionierung.


Noch Fragen an Eleni? Schreib ihr eine E-Mail an eleni.papagiannidou@synaigy.com.




Quellen:

Accenture: Personalization Pulse Check

Winning in the Age of Personalization: A Global Report by Mindtree

Omikron Data Quality GmbH: Personalisierung

www.smart-insights.de